Wie du einen ergonomisch und gesunden Arbeitsplatz schaffst

Viele beschäftigen sich nicht mit den Worten ergonomisch und gesund. Stattdessen bedeutet ein durchschnittlicher Arbeitstag für Millionen von Deutschen, acht oder mehr Stunden an einem Schreibtisch und Computer zu sitzen. Diese Art von Arbeit kann zu einer Vielzahl von Muskel-Skelett-Problemen wie Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfällen, Karpaltunnelsyndrom aber auch zu Nacken- und Schulterschmerzen und mehr führen.

Die registrierte Ergotherapeutin und zertifizierte Ergonomiespezialistin empfiehlt drei Dinge, die man tun sollte, um die Auswirkungen des langen Sitzens zu bekämpfen:

    1. Stehe jede halbe Stunde kurz auf und bewege dich. Ein kurzer Spaziergang im oder um das Büro und Dehnübungen am Schreibtisch können sehr hilfreich sein. Zusätzlich fördert Bewegung die Konzentration und bekämpft Müdigkeit.
    2. Nimm dir Zeit deinen Arbeitsplatz ergonomisch korrekt einzurichten.
    3. Achte auf deine Körperhaltung am Arbeitsplatz

Was bedeutet es, einen ergonomischen Arbeitsplatz zu haben?

Die Ergonomie am Arbeitsplatz versucht, Belastungen, Ermüdung und Verletzungen zu reduzieren, indem das Produktdesign und die Anordnung des Arbeitsplatzes verbessert werden, z. B. durch die richtige Positionierung von Stuhl, Tastatur und Monitor. Ein ergonomisch korrekt eingerichteter Arbeitsplatz führt dazu, dass der Körper weniger beansprucht wird, sich weniger krumm macht und sich weniger verdreht. Das alles sind Faktoren, die mit der Zeit zu Muskel-Skelett-Problemen und Schmerzen führen können.

Arbeitsplatz ergonomisch korrekt einrichten

Um den Arbeitsplatz ergonomisch korrekt einzurichten sollte auf verschiedene Aspekte Wert gelegt werden. Der Bürostuhl und die passende Sitzposition sind von hoher Relevanz bei einem ergonomischen Arbeitsplatz. Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden Tastatur, Maus, Monitor und Büromaterialien richtig zu positionieren.

Deinen Ergonomischen Bürostuhl richtig einstellen

Wähle einen Stuhl mit guter Rückenstütze. Möglicherweise musst du noch in eine Lendenwirbel Rolle oder ein Stützkissen investieren, das über die Rückenlehne des Stuhls passt.
Stelle die Stuhlhöhe so ein, dass deine Füße flach auf dem Boden stehen und die Oberschenkel parallel zum Boden sind.
Stellen Sie die Armlehnen des Stuhls so ein, dass deine Arme sanft auf ihnen ruhen, wenn deine Schultern entspannt sind und achte darauf, dass deine Ellbogen bei der Verwendung der Tastatur einen Winkel von 90° bilden.
Verwende eine Fußstütze, wenn die Höhe des Stuhls zu hoch ist oder wenn die Schreibtischhöhe erfordert, dass du die Höhe deines Stuhls erhöhst.

Mehr Ergonomie durch eine Tastatur und Maus

Wenn du eine Tastatur oder Maus verwendest, sollten die Handgelenke gerade gehalten und durch eine Handgelenkstütze gestützt werden. Die Handgelenke sollten sich zudem auf der gleichen Höhe wie die Ellbogen befinden. Stelle auch die Maus in Reichweite und auf gleicher Höhe wie deine Tastatur auf.

Monitor richtig hinstellen

Stelle den Monitor so auf, dass sich die Oberkante des Bildschirms auf oder leicht unterhalb der Augenhöhe befindet.
Der Bildschirm sollte etwa eine Armlänge von deinem Sitzplatz entfernt sein

Büromaterialien immer griffbereit haben

Halte wichtige Gegenstände wie Telefon, Hefter und Schreibgeräte nah am Körper, um das Greifen und Anspannen zu reduzieren.
Verwende einen Dokumentenhalter als Hilfe beim Tippen großer Dokumente, um das Beugen des Halses zu reduzieren. Halte den Dokumentenhalter in der Nähe des Monitors, um das Drehen und Verdrehen des Halses zu vermeiden.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Hungrig auf Büromöbel geworden?

Hier klicken, um zum Online-Shop zu gelangen