Arbeitstrend für die Zeit nach der Corona-Pandemie – 9 wichtige Trends

Da die Pandemie wichtige Arbeitstrends verändert, müssen HR-Führungskräfte ihre Strategien für die Planung, das Management, die Leistung und die Erfahrung von Arbeitskräften und Mitarbeitern überdenken.

Laut einer Gartner-Umfrage unter mehr als 800 HR-Führungskräften haben sich neun HR-Trends herauskristallisiert, die sich aus den Veränderungen in der Belegschaft und am Arbeitsplatz infolge der Pandemie ergeben. Für diese Führungskräfte gilt es nun, die Auswirkungen jedes einzelnen HR-Trends auf die betrieblichen Abläufe und strategischen Ziele ihres Unternehmens zu bewerten. Außerdem müssen sie identifizieren, welche davon sofortige Maßnahmen erfordern, und einzuschätzen, inwieweit diese HR-Trends die strategischen Ziele und Pläne vor COVID-19 verändern.

Arbeitstrend 1: Zunahme der Telearbeit /Homeoffice

Eine kürzlich durchgeführte Gartner-Umfrage ergab, dass 48 % der Mitarbeiter nach COVID-19 wahrscheinlich zumindest einen Teil der Zeit remote arbeiten werden. Vor der Pandemie lag diese Zahl im Vergleich dazu noch bei 30%. Wenn auch dein Unternehmen zu mehr Remote-Arbeitsplätzen übergeht, solltest du untersuchen, welche kritischen Kompetenzen die Mitarbeiter für die digitale Zusammenarbeit benötigen. Außerdem musst du darauf vorbereitet sein, die Strategien für die Mitarbeitererfahrung anzupassen. Überleg dir, ob und wie du die Festlegung von Leistungszielen und die Mitarbeiterbeurteilung für den Remote-Kontext anpassen kannst.

“Es ist wichtig, dass Führungskräfte verstehen, dass sich die Art und Weise, wie Menschen arbeiten und wie Geschäfte gemacht werden, in großem Umfang verändert”, sagt Brian Kropp, Distinguished Vice President bei Gartner. “Führungskräfte, die effektiv auf diese HR-Trends reagieren, können sicherstellen, dass sich ihre Organisationen von der Konkurrenz abheben.”

Finde Möbel für die Umgestaltung deines Büros

Arbeitstrend 2: Erweitertes Sammeln von Daten

Die Gartner-Analyse zeigt, dass 16 % der Arbeitgeber vermehrt Technologien einsetzen, um ihre Mitarbeiter zu überwachen. Zum Beispiel durch virtuelles Stempeln, Nachverfolgung der Nutzung von Arbeitscomputern und Überwachung von Mitarbeiter-E-Mails oder interner Kommunikation/Chat. Einige Unternehmen verfolgen die Produktivität der Arbeitnehmer. Wiederum andere überwachen Engagement und das Wohlbefinden der Mitarbeiter, um die Erfahrungen der Mitarbeiter besser zu verstehen.

Schon vor der Pandemie setzten Unternehmen zunehmend nicht-traditionelle Tools zur Mitarbeiterüberwachung ein. Dieser Arbeitstrend wird durch die neue Überwachung von Remote-Mitarbeitern und die Erfassung von Daten zur Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter noch beschleunigt werden. Stelle sicher, dass du Best Practices befolgst, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Mitarbeiterdaten und Analysen zu gewährleisten.

datenerfassung_am_laptop_und_auf_papier_graphen_diagramme_auswerten

Arbeitstrend 3: Erweiterung des Mitarbeiterstammes

Die wirtschaftliche Ungewissheit der Pandemie hat dazu geführt, dass viele Arbeitnehmer ihren Job verloren haben und andere zum ersten Mal mit nicht standardisierten Arbeitsmodellen konfrontiert wurden. Viele Unternehmen reagierten auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie, indem sie ihre Budgets für Leiharbeiter reduzierten. Doch inzwischen hat ein Umdenken stattgefunden.

Mehr Flexibilität im Personalmanagement ist wichtig

Die Gartner-Analyse zeigt den Arbeitstrend, dass Unternehmen den Einsatz von Kontingentarbeitern weiter ausbauen werden, um auch nach der Pandemie mehr Flexibilität im Personalmanagement zu erhalten. Auch die Einführung anderer Arbeitsmodelle wird in Erwägung gezogen. Manche dieser Arbeitsmodelle hast du vielleicht auch während der Pandemie kennengelernt, wie z. B. Talent-Sharing und 80% Bezahlung für 80% Arbeit.

Vollzeitmitarbeitern werden durch Kontingentarbeiter ersetzt

“Unsere Studie zeigt, dass 32% der Unternehmen Vollzeitmitarbeiter durch Kontingentmitarbeiter ersetzen, um Kosten zu sparen”, sagt Kropp. “Während Gig-Worker den Arbeitgebern eine größere Flexibilität bei der Personalverwaltung bieten, müssen die Personalverantwortlichen prüfen, wie Leistungsmanagementsysteme auf diese Mitarbeiter angewendet werden. Und ob sie Anspruch auf die gleichen Leistungen haben wie ihre Vollzeitmitarbeiter.”

Arbeitstrend 4: Erweiterte Rolle des Arbeitgebers als soziales Sicherheitsnetz

Die Pandemie hat den Arbeitstrend verstärkt, dass Arbeitgeber eine erweiterte Rolle für das finanzielle, physische und psychische Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter spielen. Die Unterstützung umfasst erweiterte Krankheitszeiten, finanzielle Unterstützung, angepasste Betriebszeiten und Kinderbetreuungsangebote. Einige Unternehmen unterstützten das Gemeinwesen. Sie verlegten ihren Betrieb zum Beispiel auf die Herstellung von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen zur Bekämpfung der Pandemie. Andere boten der Gemeinde Hilfsfonds und kostenlose Dienstleistungen an.

Die aktuelle Wirtschaftskrise hat auch die Sichtweise von Arbeitgebern in Bezug auf die Mitarbeitererfahrung verändert. Persönliche Faktoren haben Vorrang vor externen Faktoren, was für Unternehmen und Mitarbeiter gleichermaßen wichtig ist. Der Einsatz solcher Maßnahmen kann ein effektiver Weg sein, um die körperliche Gesundheit zu fördern und das emotionale Wohlbefinden der Mitarbeiter zu verbessern.

mensche_stehen_zusammen_und_jubeln_teamarbeit

Arbeitstrend 5: Trennung von kritischen Fähigkeiten und Rollen

Vor COVID-19 wurden wichtige Rollen als Rollen mit kritischen Fähigkeiten angesehen. Oder die Fähigkeiten, die eine Organisation benötigt, um ihre strategischen Ziele zu erreichen. Jetzt erkennen Arbeitgeber den Arbeitstrend, dass es eine weitere Kategorie von wichtigen Rollen gibt. Rollen, die für den Erfolg von wichtigen Arbeitsabläufen entscheidend sind.

Um eine Belegschaft aufzubauen, die auch nach der Pandemie erfolgreich für dein Unternehmen arbeitet, achte auf folgende Dinge:

  • Konzentriere dich nicht auf Rollen, die eine Gruppe von nicht zusammenhängenden Fähigkeiten darstellen
  • Konzentriere dich auf Fähigkeiten, die benötigt werden, um den Wettbewerbsvorteil des Unternehmens voranzutreiben
  • Lege Wert auf Fähigkeiten, die deinen Vorteil durch bestimmte Arbeitsabläufe fördern
  • Ermutige Mitarbeiter, kritische Fähigkeiten zu entwickeln, die ihnen potenziell mehrere Möglichkeiten für ihre berufliche Entwicklung eröffnen, anstatt sich auf eine bestimmte nächste Rolle vorzubereiten.
  • Biete Mitarbeitern in wichtigen Rollen, denen es an kritischen Fähigkeiten fehlt, mehr Unterstützung bei der Karriereentwicklung.
Finde Möbel für die Umgestaltung deines Büros
teamwork_arbeitstrend_wichtig_Gruppe_klatscht_hände_in_der_mitte_zusammen

Arbeitstrend 6: (De-)Humanisierung der Mitarbeiter

Einige Organisationen haben die humanitäre Krise der Pandemie erkannt und das Wohlergehen der Mitarbeiter als Menschen über das der Mitarbeiter als Arbeiter gestellt. Andere haben die Mitarbeiter dazu gedrängt, unter Bedingungen zu arbeiten, die ein hohes Risiko darstellen und wenig Unterstützung bieten – und sie so erst als Arbeiter und dann als Menschen behandelt.

Sei dir bewusst, welchen Ansatz du wählst und achte auf die Auswirkungen auf die Erfahrung der Mitarbeiter, die langfristig sein werden. Sprich Ungerechtigkeiten an, wenn Remote- und Vor-Ort-Mitarbeiter unterschiedlich behandelt wurden. Binde Taskworker in die Teamkultur ein und schaffe eine Kultur der Inklusivität.

Arbeitstrend entscheidet über Erfolg des Unternehmens

Dieser Arbeitstrend entscheidet darüber, wie erfolgreich dein Unternehmen in der Zukunft ist. Fachkräfte sind Mangelware und suchen sich ihre Unternehmen auch nach den internen Abläufen und der Kultur aus. Stelle also das Wohl deiner Mitarbeiter an die erste Stell. Nur, wenn du gesunde und glückliche Mitarbeiter hast, kann dein Unternehmen erfolgreich sein.

Arbeitstrend 7: Aufkommen neuer Top-Arbeitgeber

Bereits vor COVID-19 sahen sich Organisationen mit erhöhten Anforderungen der Mitarbeiter an die Transparenz konfrontiert. Mitarbeiter und potenzielle Bewerber werden Organisationen danach beurteilen, wie sie Mitarbeiter während der Pandemie behandelt haben. Wäge die Entscheidungen, die heute getroffen werden, um unmittelbare Probleme während der Pandemie zu lösen, mit den langfristigen Auswirkungen auf die Beschäftigungsmarke ab.

Beratungen für Führungskräfte zur Umsetzung der Arbeitstrends

Berate beispielsweise CEOs und Führungskräfte bei Entscheidungen über Gehaltskürzungen für Führungskräfte und stelle sicher, dass die finanziellen Auswirkungen von den Führungskräften und nicht von der breiteren Mitarbeiterbasis getragen werden.

Progressive Organisationen kommunizieren offen und häufig, um zu zeigen, wie sie die Mitarbeiter trotz der Umsetzung von Sparmaßnahmen unterstützen. Wenn möglich, suche nach Möglichkeiten, Partnerschaften mit anderen Organisationen zu vereinbaren, um Mitarbeiter, die durch COVID-19 von ihren Arbeitsplätzen verdrängt werden, umzusiedeln

Finde Möbel für die Umgestaltung deines Büros

Arbeitstrend 8: Wechsel vom Design für Effizienz zum Design für Widerstandsfähigkeit

Eine Gartner-Umfrage zum Organisationsdesign im Jahr 2019 ergab, dass 55 % der organisatorischen Umgestaltungen auf die Verschlankung von Rollen, Lieferketten und Arbeitsabläufen zur Steigerung der Effizienz ausgerichtet waren. Dieser Ansatz führte zwar zu Effizienzsteigerungen, aber auch zu Anfälligkeiten, da die Systeme nicht flexibel genug sind, um auf Störungen zu reagieren. Resiliente Organisationen waren besser in der Lage, zu reagieren – und den Kurs bei Veränderungen schnell zu korrigieren.

Gestalte Rollen und Strukturen ergebnisorientiert

Um eine reaktionsfreudigere Organisation aufzubauen, solltest du Rollen und Strukturen ergebnisorientiert gestalten. Dieser Arbeitstrend erhöht die Agilität und Flexibilität. Außerdem formalisiert er, wie Prozesse flexibel gestaltet werden können. Biete Mitarbeitern außerdem vielfältige, anpassungsfähige und flexible Rollen, damit sie funktionsübergreifendes Wissen und Training erwerben.

“Diversity-Führungskräfte müssen in das Rollendesign und die Schaffung flexibler Arbeitssysteme einbezogen werden, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter aller Hintergründe und Bedürfnisse berücksichtigt werden, wenn die Organisation neue Arbeitsabläufe entwirft”, sagt Ingrid Laman, Vice President, Advisory, Gartner.

Frau steht auf Treppe_Graph_steigt_an

Arbeitstrend 9: Zunahme der Organisationskomplexität

Nach der globalen Finanzkrise beschleunigten sich die weltweiten M&A-Aktivitäten, und viele Unternehmen wurden verstaatlicht, um eine Pleite zu vermeiden. Wenn die Pandemie abklingt, wird dieser Arbeitstrend eine ähnliche Beschleunigung von M&A und Verstaatlichung von Unternehmen geben. Die Unternehmen werden sich darauf konzentrieren, ihre geografische Diversifizierung und Investitionen in Sekundärmärkte zu erweitern, um das Risiko in Zeiten der Störung zu mindern und zu managen. Dieser Anstieg der Komplexität von Größe und Organisationsmanagement wird die Führungskräfte vor Herausforderungen stellen, da sich die Betriebsmodelle weiterentwickeln.

Ermögliche es den Geschäftseinheiten, das Performance Management anzupassen. Denn was in einem Teil des Unternehmens benötigt wird, funktioniert anderswo möglicherweise nicht. Da die organisatorische Komplexität Karrierewege erschwert, solltest du Unterstützung bei der Umschulung und Karriereentwicklung bieten. Zum Beispiel durch die Entwicklung von Ressourcen und den Aufbau von Plattformen, die Einblick in interne Positionen geben.

Fazit

Während der Pandemie haben sich viele verschiedene Arbeitstrends herauskristallisiert. Diese sind für das eine Unternehmen wichtiger als für das Andere. Verinnerliche sie alle und überlege dir, welche du in deinem Unternehmen ebenfalls umsetzen musst. Besprich diese Themen auch mit deinen Mitarbeitern, denn diese haben nochmal eine andere Sicht auf die Dinge und können dir daher Input geben.

Hungrig auf Büromöbel für dein New-Work-Raumkonzept geworden?

Hier klicken, um zum Online-Shop zu gelangen